- Estland: Spot Pirita Velodrom

 

Schmuckstück im Wald

‘Spots’ sagen wir immer dann, wenn wir an Ort und Stelle kein Spiel auftreiben können. ‘Spots’ sind für uns auch die Stadien, in die man unverhofft irgendwie hineinstolpert. So geschehen auch an diesem Sonntag, als sich aus dem Unterholz der estnischen Ostseeküste heraus ein kleines aber zweifelsfrei feines Juwel offenbarte.

Pirita Velodrom, Estland 02

 

Der Ort Pirita ist ein Stück außerhalb von Tallinns Stadtkern gelegen und besticht durch seine Naherholungsqualitäten. Mit dem Regattazentrum, einem wunderschönen Strandabschnitt und den Waldwegen rund um das ebenfalls ‘Pirita’ genannte Flüsschen ist es außerdem ein Sportzentrum. Teil davon ist auch das ‘Pirita Velodrom’, dass für Radsport, Fußball und Rugby genutzt wird. Das Stadion passt sich hervoragend in die landschaftliche Umgebung ein. Komplett werbefrei, hat es mit seiner hölzernen Brüstung irgendwie auch etwas von einem Reitplatz. Mich erinnert der von der Radbahn ausgehende Schwung auch gleich an das Dach des ‘Saddledome’ im kanadischen Calgary. Publikumsträchtiger Fußball wird hier eher selten geboten. So verwundert es nicht, dass sich im Tickethaus neben den Eingangstoren ein Imbiss eingemietet hat. Die unterklassige Fussballmannschaft ‘MG Keemik’ trägt hier ihre Spiele aus. Der Sportkomplex rund um unser Fundstück hier, ist aber vollständig dem Breitensport verschrieben.

Wer also nach Tallinn kommt, dem sei ein Ausflug nach Pirita ans Herz gelegt. Sicher nicht nur wegen dem Velodrom. fg

 

Fotogalerie Pirita (zum Vergrößern klicken)

facebooktwittermail

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>