- Riga Stadion Spots (LAT)

 

Im August 2016 in Riga:

Latvijas Universitātes Stadions und Daugavas Stadions

 

riga-daugavas-stadions_06

 

Imbissabend

Einmal mehr eine Dienstreise. Diesmal ging es nach Riga. Auf dem Programm stand eine knappe Woche voll mit weitgehend ganz angenehmen Terminen. Dennoch ist es eine Dienstreise. Immer gilt es eine gute Figur zu machen im Korsett des beruflichen Anliegens.
Diesmal aber ergab sich dann relativ plötzlich dieser eine Abend, frei von allen Verpflichtungen: Der Imbissabend.
Kaum im Hotel angekommen, scannte mein Blick den Stadtplan auf ovale Figuren. Das Skonto-Stadion hatte ich bereits auf einer früheren Reise zum Spiel Lettland – Island besucht. Es bestand aber kein Grund zur Sorge. Über einen ausgedehnten Abendspaziergang würden sich noch zwei weitere Stadien erreichen lassen, die außerdem eine interessante Route versprachen.
Ich liebe diese Ausflüge, an denen man sich mit geinem grobem Plan, aber irgendwie doch der Nase und Neugier nach den Weg durch eine Stadt bahnt. Riga ist überaus geeignet für solche Wanderungen. Anders genug um interessant zu sein und dabei gleichermaßen dem Vertrauten ähnlich genug, um unbeschwert drauflos gehen zu können. Da das Tageslicht aber nicht endlos war, galt es keine Zeit zu verlieren. Essen gab es daher unterwegs auf die Faust. Auch das fühlte sich nach den Agenda-Mahlzeiten der Woche ganz gut an.

 

Auslaufmodell – Latvijas Universitātes Stadions

Erste Station war das ‘Latvijas Universitātes Stadions’ etwas östlich des Stadtzentrums gelegen. Das 5000 Besucher fassende Stadion ist arg in die Jahre gekommen. Die an der Hauptstraße gelegene Haupttribüne hat sich allerdings ihren Stolz nicht nehmen lassen. Zur Straße hin bietet sie eine holzvertäfelte Fassade mit einer feierlichen, beinahe sakralen Eingangstür. Auch die Vergitterung der Fenster ist originell. Die Stäbe zeichnen abstrahiert einen in die Scheibe eingeschlagenen Ball nach. Ansonsten ist das Stadion verwahrlost und vor allem verschlossen. Auch der Wachmann winkt ab, ohne aus seinem Plastikstuhl aufzustehen.
Das Ding ist dicht. Hier fand bereits das Abschiedsturnier statt. Nun künden Bauschilder davon, dass hier ein neues Stadion entstehen wird. Bis Ende 2017 soll hier der lettische Fußballverband eine neue Heimstätte in Form eines modernen Sportkomplexes erhalten. Auch das lettische Fußballmuseum soll integriert werden. Außer der nicht sonderlich verheißungsvollen Abbildung hier am Zaun ist davon aber noch nichts zu sehen.

Fotogalerie (zum Vergrößern klicken)

 

Monumentale Masten – Daugavas Stadions

Gut 20 Minuten weiter befindet sich bereits das nächste Rund. Die imposanten Flutlichtmasten des Daugavas Stadion waren mir auf der Autofahrt am Vortag bereits aufgefallen. Das 1958 erbaute Stadion ist eine Anlage, die wie oft in den ehemaligen sowjetischen Ländern frei zugänglich ist und von Jedermann für den Sport genutzt wird. Es gibt Nebenplätze zum Bolzen oder Fitnessgeräte auf den Grünflächen. Das Stadion selbst besteht vorwiegend aus einer 5000 Besucher fassenden Tribüne. Der Rest der Laufbahn ist lediglich von einer Brüstungsmauer umgeben. Bis zur Fertigstellung des Skonto Stadions trug die lettische Fußball Nationalelf hier ihre Spiele aus. Heute steht neben der Nutzung durch den FK Daugava, die Leichtathletik im Vordergrund. Auch hierzu kursieren Ausbaupläne im Internet.

Nach dem Daugavas drehe ich meine Schleife zurück zum am Bahnhof gelegenen Hotel. Der Abendausflug bestätigt, was sich in der Woche schon gezeigt hat: Riga ist eine ausgezeichnete Stadt. Der Fußball in Riga, das sei noch erwähnt, ist insgesamt eine ziemlich trostlose Angelegenheit. Die Stadt hat knapp 700.000 Einwohner, aber keinen Club, der mal 1.000 Leutchen ins Stadion bringt. Im Rest des Landes sieht es nicht viel rosiger aus.

Fotogalerie (zum Vergrößern klicken)

 

Mehr Fussballkultour aus dem Baltikum:
Lettland – Island im Rigaer Skonto Stadions
Estland: Tallinn Derbies
Estland: JK Narva Trans – Paide Linnameeskond
Spot: Pirita Velodrom in Tallinn

Weitere Links:
Mehr zum Bauvorhaben am Ort des Latvijas Universitātes Stadions
Ambitionen für das Daugava Stadion
Das wunderbare Riga auf Wikipedia
 

facebooktwittermail

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>