Saison 2008/2009

Die Braunschweiger Eintracht war also mit ein- bis mehreren blauen Augen davongekommen und blieb drittklassig. Wie wichtig das war, kann man erahnen, wenn man schaut wie es den Regionalligisten geht, die es nicht unter die ersten 10 geschafft hatten, allen voran Rot-Weiß Essen, der 1. FC Magdeburg und wie sie alle hießen. Dieses einschneidende Erlebnis kann durchaus als so etwas wie einen neuen Anfang gesehen werden, ein Neustart nach dem Neuaufbau.

Kein namhafter Trainer, keine namhaften Transfers. Ein neues Präsidium war mittlerweile im Amt und der Kurs hieß Altlasten abtragen und Finanzen konsolidieren. Kennen viele andere Vereine auch, es wird dann auf junge Talente gesetzt. Innerhalb der nächsten zwei, drei Jahre dann mal an Aufstieg denken. Also ein Mittelfeldplatz als aktuelles Saisonziel, möglichst aber einstellig, und insgesamt ein ruhiges Fahrwasser für den Verein, endlich mal wieder… Und so kam es mit Platz 13 dann irgendwie auch.

facebooktwittermail